Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
1.1 userball ist ein Service der userball UG (haftungsbeschränkt) (im Folgenden „userball“ genannt). Der Dienst userball wird über Websites im Internet (z. B. userball.com, userball.de) sowie unter verschiedenen Subdomains und Aliases dieser Domains und über mobile Applikationen (sogenannte "Apps"), Hintergrund-Applikationen, Webservices und Einbindungen in Drittseiten (z. B. per iFrame) erbracht. Mit der Anmeldung als Kunde bei userball akzeptieren Sie (im Folgenden "Nutzer" genannt) die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden die "AGB" genannt) für die Nutzung von userball.
1.2 Eine Nutzung von userball ohne Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ebenso unzulässig wie eine Nutzung unter Umgehung der hierfür vorgesehenen Zugangswege.
1.3 Das Angebot von userball richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne von § 14 Abs. 1 BGB.
1.4 userball bleibt das Recht vorbehalten, angebotene Leistungen zu erweitern, zu ändern, zu löschen und Verbesserungen vorzunehmen, insbesondere wenn diese dem technischen Fortschritt dienen, notwendig erscheinen und um Missbrauch zu verhindern. Änderungen mit lediglich unwesentlichem Einfluss auf die Funktionen von userball stellen keine Leistungsänderungen in diesem Sinne dar. Dies gilt insbesondere für Änderungen rein grafischer Art und die Änderung der Anordnung von Funktionen.
1.5 userball behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen und unter Einhaltung einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern. Die Zustimmung zur Änderung gilt als erteilt, wenn der Nutzer der Änderung nicht innerhalb von vierzehn ( 14 ) Tagen nach Zugang der Benachrichtigung widerspricht. Userball wird über Änderungen der AGB zum Beispiel auf der Userball Webseite informieren.

2. Vertragsgegenstand, Vertragsänderung
2.1 userball stellt einen Online-Service für Empfehlungs-Marketing Kampagnen zur Verfügung. Mit diesem Service kann der Nutzer Funktionen (sogenannte "Widgets") auf seiner Webseite bereitstellen, damit Personen wie z.B. Kunden, Mitarbeiter oder Webseitenbesucher (im Folgenden "Werber" genannt) sein Internetangebot weiterempfehlen. Über das Widget können sich Werber anmelden und Funktionen zur Verbreitung von Informationen und einem Empfehlungslink über unterschiedliche Kanäle wie z.B. soziale Netzwerke oder E-Mail nutzen. userball protokolliert per Reporting- und Controllingfunktionen den Erfolg dieser Empfehlungen.
2.2 Mit der Teilnahme bei einer Kampagne akzeptiert der Werber etwaige zusätzliche im Widget genannte Teilnahmebedingungen von userball oder dem Nutzer. Der Nutzer garantiert, dass diese zusätzlichen Teilnahmebedingungen weder im Widerspruch zu diesen AGB, noch zu geltenden anwendbaren Bestimmungen stehen.
2.3 userball ist berechtigt ohne Angabe von Gründen Anmeldungen von Werbern abzulehnen und diese auf unbestimmte Zeit zu sperren.
2.4 userball bietet den Nutzern verschiedene Leistungspakete an. Ein kostenloses (Free) und mehrere kostenpflichtige Pakete. Eine Übersicht mit jeweils aktueller Leistungsbeschreibung und Preise der Pakete befindet sich auf der Webseite von userball.
2.5 Der Nutzer stimmt zu, dass seine Rechnung auf elektronischem Wege (z. B. per E-Mail) übermittelt wird. Diese ist ohne Unterschrift gültig.
2.6 Freiwillige, unentgeltliche Dienste und Leistungen von userball können jederzeit eingestellt werden. Der Nutzer hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Fortführung des Services.
2.7 Loggt sich ein Nutzer des kostenlosen Paketes nicht innerhalb von 180 Tagen in seinen Account ein, so kann userball den Account inklusive aller Daten löschen.
2.8 userball stellt dem Nutzer die technische Plattform zur Weiterempfehlung seines Angebots zur Verfügung. userball kann für die erfolgreiche Weiterempfehlung keine Gewähr übernehmen. userball ist lediglich Übermittler der Informationen und überprüft deren Inhalt nicht unter rechtlichen, sachlichen oder sonstigen Gesichtspunkten. userball ist daher auch nicht für den Inhalt der über den userball-Account übermittelten Informationen verantwortlich.
2.9 userball behält sich das Recht vor, Unternehmens- /Produktnamen, Logo, Screenshot der Internetseite, sowie Informationen zu Empfehlungsmarketing-Kampagnen des Nutzers als Referenz auf seiner Webseite und in sonstigem Werbematerial zu verwenden und ggf. per Link darauf zu verweisen.
2.10 userball hat das Recht, sich zur Leistungserbringung jederzeit und in beliebigem Umfang Dritter zu bedienen.

3. Persönliche Daten
3.1 Der Nutzer versichert, dass die eingetragenen persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig sind. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten bei userball registriert und elektronisch gespeichert werden. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte, es sei denn der Nutzer stimmt diesem ausdrücklich zu oder eine Weitergabe ist nötig, um das Leistungspaket zu erfüllen. Jeder Nutzer ist dazu verpflichtet, die persönlichen Daten auf einem aktuellen Stand zu halten. Der Nutzer ist zur Geheimhaltung der Login-Daten verpflichtet, um einen Missbrauch durch unbefugte Dritte zu vermeiden. Sollten die Nutzer Kenntnis davon erlangen, dass Dritte Kenntnis von dem Passwort erlangt haben oder dieses nutzen, werden sie userball unverzüglich in Kenntnis setzen.

4. Entgelt und Vertragslaufzeit, -beendigung
4.1 Die für die Nutzung der jeweiligen Leistungspakete zu leistenden Entgelte ergeben sich aus der jeweils gültigen Preisliste auf der Webseite von userball.
4.2 Ein Account mit einem kostenlosen Paket kann jederzeit vom Nutzer direkt in seinem Account gelöscht werden. Dafür meldet sich der Nutzer in seinem Account an, geht in die Einstellungen und kann seinen Account dort löschen.
4.3 Soweit sich nicht aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung etwas anderes ergibt, hat der Vertrag der kostenpflichtigen Pakete eine Laufzeit von einem (1) oder zwölf (12) Monaten und verlängert sich jeweils um denselben Zeitraum, wenn der Vertrag nicht mit einer Frist von vierzehn ( 14 ) Tagen zum Ende der jeweiligen Laufzeit gekündigt wird. Eine Kündigung per E-Mail muss von der E-Mail-Adresse gesendet werden, die der Nutzer in seinem Account als Kontaktadresse hinterlegt hat.
4.4 userball stellt dem Nutzer für die zu erbringenden Leistungen eine ordnungsgemäße Rechnung aus, die nach dem Erhalt sofort fällig wird. Gerät der Anwender in Zahlungsverzug, werden die Leistungen von userball umgehend eingestellt.
4.5 userball behält sich ausdrücklich das Recht vor, bestimmte Nutzer auch ohne Angabe von Gründen von der Nutzung von userball nachträglich auszuschließen.
4.6 Die Kündigung zusätzlich gewählter kostenpflichtiger Optionen lässt das Vertragsverhältnis im übrigen unberührt.
4.7 Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist userball zur Erbringung der vertraglichen Leistungen nicht mehr verpflichtet. Er kann sämtliche auf dem Server befindliche Daten des Nutzers löschen.
4.8 Im Falle der Beendigung des Vertrages wird der Zugang zu dem userball Account deaktiviert. userball ist zudem berechtigt, den Nutzer hierüber per E-Mail zu informieren.

5. Teilnahmebedingungen und allgemeine Pflichten des Nutzers
5.1 Für sämtliche Inhalte, die der Nutzer in seinem Account speichert und über Widgets verbreitet, ist der Nutzer verantwortlich. userball ist nicht verpflichtet, die Inhalte auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen.
5.2 Der Nutzer verpflichtet sich, die userball Trackingcodes richtig und vollständig einzubauen, so dass das Tracking ordnungsgemäß funktioniert. Dies gilt auch für Mobile Device optimierte Webseiten.
5.3 Der Nutzer wird im Rahmen seiner technischen Möglichkeiten darauf hinwirken, dass seine Webseite so gestaltet und präsentiert wird, dass durch Besucher gültige Ziele auf seiner Webseite generiert und mittels dem Trackingverfahren von userball vollständig protokolliert werden. Die Protokollierung muss mit und ohne Cookies gewährleistet sein.
5.4 Sollte der Nutzer ohne vorherige Abstimmung mit userball das Tracking-Verfahren abändern, so dass die Protokollierung nicht mehr korrekt funktioniert, hat der Nutzer die Verpflichtung seine Werber selbständig zu informieren und eine Einigung zu erreichen.
5.5 Der Nutzer verpflichtet sich, das Widget zur Gewinnung neuer Werber gut sichtbar auf seiner Webseite zu integrieren.
5.6 Dem Nutzer obliegt die Überwachung der Werbetätigkeit seiner Werber.
5.7 Der Nutzer verpflichtet sich, alle jeweils landesgültigen Vorschriften sowie die der Bundesrepublik Deutschland einzuhalten.
5.8 Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung des Dienstes keine Handlungen vorzunehmen, die die Rechte Dritter (einschließlich deren Persönlichkeitsrechte) verletzen.
5.9 Der Nutzer verpflichtet sich, keine Inhalte bereitzustellen bzw. zu verbreiten, die gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten (insbesondere pornografische, rassistische, ausländerfeindliche, rechtsradikale oder sonstig verwerfliche Inhalte) oder Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Marken, Namens- und Urheberrechte) verstoßen. Weiterhin verpflichtet sich der Nutzer , seinen Account nicht zu Spam-Zwecken zu nutzen. Sollte userball wegen gesetzeswidrigen Inhalts, den der Nutzer über seinen userball-Account verbreitet, als Dritt- oder Mitstörer in Anspruch genommen werden (z.B. auf Unterlassung, Widerruf, Richtigstellung, Schadenersatz u.s.w), dann ist der Nutzer dazu verpflichtet, userball alle dadurch entstehenden Kosten zu erstatten. Weiterhin ist der Nutzer dazu verpflichtet, userball in jeglicher Weise dabei zu unterstützen, eine derartige Inanspruchnahme abzuwehren.
5.10 userball behält sich eine stichprobenartige Inhaltsprüfung der über userball erstellten Kampagnen vor. Zudem hat userball das Recht, die IP-Adresse des Nutzers bei jeder Tätigkeit in seinem userball Account zu speichern.
5.11 Der Nutzer verpflichtet sich außerdem, mittels des von userball zur Verfügung gestellten Online-Services keine Inhalte zu verbreiten, deren Inhalt in einem Staat, in dem der Empfänger seinen Aufenthaltsort oder Sitz hat, gesetzlichen Verboten unterliegt.
5.12 Der Nutzer ist verpflichtet, sein geschäftsmäßiges Angebot mit einer Anbieterkennzeichnung zu versehen, § 5 Telemediengesetz (TMG). Der Nutzer ist verpflichtet, seine Webseite in Übereinstimmung mit gesetzlichen Vorschriften zum Verbraucherschutz zu gestalten.
5.13 Der Nutzer verpflichtet sich, vor Start einer Kampagne einen Test durchzuführen, mit dem die Implementierung der Tracking Pixel von userball getestet werden kann.
5.14 Der Nutzer berücksichtigt, dass die ihm im Rahmen dieser Zusammenarbeit zur Verfügung gestellten Email-Adressen und Kontaktmöglichkeiten zu Werbern nur innerhalb von userball und im Sinne von userball zu nutzen sind. Ein Querverweis auf andere Programme/Kampagnen oder Affiliate-Netzwerke ist nicht zulässig.

6. Kampagnen / Vergütung der Werber
6.1 Für die Erstellung eines Widgets kann der Nutzer in seinem Account eine oder mehrere so genannte Kampagnen anlegen. Innerhalb dieser Kampagnen kann der Nutzer verschiedene Einstellungen vornehmen, die sich dann auf die Funktionalität des Widgets auswirken.
6.2 Der Nutzer hat im Rahmen einer Kampagne die Möglichkeit, seinen Werbern für die Erfüllung von Zielen (z.B. eine Anmeldung oder Verkauf) durch die Empfehlung seines Internetangebots eine Vergütung (z.B. mit einem Coupon-Code für Rabatt, Guthaben) zur Verfügung zu stellen. Der Nutzer ist selbst für die Gültigkeit und Einlösung dieser Vergütung verantwortlich.
6.3 Im jeweiligen kostenpflichtigen Paket hat der Nutzer die Möglichkeit, Ziele automatisch oder manuell freizugeben, damit der Werber seine Vergütung erhält. Vorbehaltlich anderweitiger Absprachen wird userball für den Nutzer bei vorgemerkten Zielen eine Verifizierungsfrist von 60 Tagen einrichten. Nach dieser Frist hat userball das Recht, vorgemerkte Ziele automatisch als gültige Ziele freizugeben.

7. Leistungsstörungen
7.1 userball bemüht sich um eine durchgehende Verfügbarkeit und fehlerfreie Funktionalität. Der Nutzer erkennt jedoch an, dass bereits aus technischen Gründen und aufgrund der Abhängigkeit von äußeren Einflüssen z.B. im Rahmen der Fernmeldenetze eine ununterbrochene Verfügbarkeit der userball-Webseite nicht realisierbar ist, weswegen kein Anspruch des Nutzers auf ständige Zugriffsmöglichkeit besteht. Lediglich vorübergehende Zugriffsbeschränkungen gewähren weder Gewährleistungsansprüche noch ein Recht zur außerordentlichen Kündigung. Über die Verhinderung des Zugriffs aufgrund der Beherrschbarkeit von userball entzogener äußerer Einflüsse hinaus, behält dieser sich eine zeitliche und/oder umfängliche Zugriffsbeschränkung vor, insbesondere im Falle der vorübergehenden Sperrung des userball-Accounts zur Einpflege technischer Verbesserungen, Beseitigung von Fehlern, Störungen etc.

8. Haftung
8.1 userball haftet nicht für den Datenverlust von Nutzern oder für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von Nutzern des Dienstes (z.B. durch Hacker).
8.2 Die Haftung von userball ist ebenso ausgeschlossen, wenn Angaben und Informationen missbräuchlich genutzt werden, welche die Nutzer selbst Dritten zugänglich gemacht haben.
8.3 userball haftet nicht für Inhalte und Aktivitäten der Nutzer.
8.4 Die Haftung von userball für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen wird ausgeschlossen, sofern diese nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem ProdHaftG berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
8.5 userball übernimmt im Falle leicht fahrlässig verursachter Pflichtverletzungen keine Haftung für untypische Folgeschäden, die mit dem vertragsimmanenten Risiko in keinem Zusammenhang stehen.
8.6 Im Falle eines Haftungseintritts durch userball oder die verbundenen Anbieter beträgt die Höchstsumme, mit der gehaftet wird, den Gegenwert eines kostenpflichtigen Jahresentgelts.

9. Datenschutz
9.1 userball erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer und behandelt diese vertraulich. userball verpflichtet sich, eigene Mitarbeiter sowie beigezogene Drittpersonen zur Einhaltung des Datengeheimnis gem. § 5 BDSG.
9.2 Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten des Nutzers an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Dies gilt jedoch nicht für die zwingend erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten für die Abwicklung der Bezahlvorgänge an Dritte wie Zahlungsanbieter, Bankinstitute oder Kreditkartenanbieter. Hierbei werden ausschließlich die Daten übermittelt, die für die Durchführung der Bezahlvorgänge erforderlich sind.
9.3 Dem Nutzer ist bekannt, dass die auf dem Server gespeicherten Inhalte aus technischer Sicht von userball jederzeit eingesehen werden können.
9.4 Der Nutzer verpflichtet sich, bei jeder Benutzung von userball zu gewährleisten, dass seine Internetangebote über eine klar gekennzeichnete und einfach zugängliche Datenschutzerklärung verfügen. Diese muss für Endnutzer verständliche und umfassende Informationen über Cookies, gerätespezifische Informationen, Ortsdaten sowie sonstige Daten bereitstellen, die im Zusammenhang mit userball auf den Geräten der Endnutzer gespeichert werden, auf die zugegriffen wird oder die von den Geräten erhoben werden.
Endnutzern in der Europäischen Union müssen bestimmte Informationen offengelegt werden und es muss eine Einwilligung eingeholt werden. Der Nutzer verpflichtet sich, wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen zu unternehmen, um sicherzustellen, dass ein Endnutzer sich mit dem Speichern und dem Zugriff auf Cookies, gerätespezifische Informationen, ortsbezogene oder sonstige Daten auf dem Gerät des Endnutzers im Zusammenhang mit den Diensten einverstanden erklärt, wo dies gesetzlich erforderlich ist.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz ergeben sich aus der Datenschutzerklärung von userball. Diese finden Sie hier (Datenschutzerklärung).

10. Schlussbestimmungen
10.1 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Hiermit wird gemäß §33, Abs.1 BDSG sowie §4, Teledienst Datenschutz-Verordnung darauf hingewiesen, dass die Daten der Nutzer in maschinenlesbarer Form maschinell verarbeitet werden.
10.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Dies gilt auch bei der Registrierung von Nutzern aus anderen Ländern. Gerichtsstand ist der Sitz von userball.

(Stand: Januar 2016)